Friends of Hope
  Bandit
 

Bandit

Portrait
Name Bandit
Geschlecht   männlich
Geboren 2015
Fell Iltis
Herkunft Privatabgabe
Vermittlungsstatus vermittelt


19.06.2016 - Bandit ist ausgezogen

Wir freuen uns sehr, denn Bandit hat gestern Schnupperbesuch bekommen und eine Chance in einer Frettchengruppe bekommen, die wir nur zu gut kennen Wir hoffen die Vergesellschaftung läuft schnell und problemlos und aus dem bezaubernden Trio wird bald ein noch tolleres, eingeschworenes Quartett! Wir wünschen unserem Bärchen in seinem neuen Zuhause alles Gute!



27.05.2016 - Bandit ist bereit!

Bandit hat sich unglaublich verändert! Und das sowohl optisch, als auch vom Verhalten her! Nach der Kastration machte der große Rüde einen unglaublichen Fellwechsel durch. Nahezu auf einen Schlag hatte er alles an Fell einfach "abgeworfen" und sah einen Tag später aus, als hätte man ihn misshandelt, denn durch die Haut schimmerten bereits die dunklen Haare wie blaue Flecken! Wir haben schon häufiger erlebt, dass der Fellwechsel nach einer überfälligen Kastration ziemlich rapide verläuft, aber Bandit toppt bisher alles Er sieht jetzt schon aus wie ausgewechselt und wir sind sehr gespannt, wie er sich noch verändern wird.
Das Fell ist aber nicht die einzige Entwicklung. Bandit macht sich prima auf seiner Pflegestelle und hat bisher nicht einmal gebissen. Kastration, ausreichend Bewegung und eine ruhige Hand zeigen Wirkung! Allerdings ist zu betonen, dass er in vielen Situationen extrem unsicher reagiert und ihn ein direkter Kontakt dann schnell überfordert! Beim Spielen versucht Bandit vorsichtig zu sein, allerdings fällt das dem kleinen Riesen nicht leicht, da darf man daher nicht zimperlich sein  Beachtet man dies und reagiert richtig, bzw. kann die Situation richtig einschätzen, ist Bandit ein Traum-Frettchen. Daher ist er aber definitiv kein Anfänger-Frettchen, sondern wird nur in erfahrene Hände vermittelt.
Anderen Frettchen gegenüber entscheidet er nach Sympathie. Hier wird es wohl auf das Probeschnuppern ankommen.

Bandit ist ein toller Kerl, der einfach bisher in den falschen Händen war! Wir haben den Anfang gemacht, nun suchen wir ein neues Zuhause bei erfahrenen 2-Beinern, die Bandit zeigen, dass es noch mehr Menschen gibt, die es gut mit ihm meinem und vor deren Hände man sich nicht fürchten muss!

Ihr möchtet Bandit ein Zuhause geben? Dann meldet euch über das Kontaktformular oder direkt per Mail an Frettchenhilfe@Friends-of-Hope.de (bitte mit kurzer Beschreibung zu euch und den vorhanden Frettchen, sowie Haltung und Ernährung).

Bandit freut sich auf euch






17.04.2016 -
Rüpel-Rüde Bandit

Der Riese Bandit wurde bei uns abgegeben, da die neuen Besitzer Frettchenanfänger und mit dem einjährigen Kerl überfordert waren. Er wurde an sie schon übergeben mit dem Hinweis, dass er beiße. Dies bestätigte sich dann auch bei den neuen Besitzern. Der große Kerl hat auch richtig Kraft, was das Ganze natürlich nicht einfacher machte. Unkastriert und dann noch in der Ranzzeit verschlimmerte sich sein Verhalten und er konnte kaum noch raus gelassen werden, was seine Frustration natürlich noch weiter verstärkte und somit wurde sein Verhalten noch schlimmer.
Als er bei uns ankam hat er natürlich erst einmal ordentlich randaliert um zu zeigen, dass ihm im Moment eigentlich so gar nichts richtig passt. Dann haben wir ihn erst einmal ordentlich rennen lassen. 2 Stunden ist er nonstop durch die Gegend gewuselt, hat sich alles angesehen und gaaaaanz viel geschnuppert. Und siehe da, schon war er etwas ruhiger. Mit roten Öhrchen und heißen Füßen von der ganzen Aufregung, ließ er sich sogar in den Schlaf kraulen.
Dann war erst einmal Kastration angesagt.

Er ist schon um einiges ruhiger, aber dennoch nicht einfach. Nackte Haut darf man ihm noch nicht hinhalten und die Hände sind auch so eine Sache. Nach einem Biss seinersteits und einem Lauten „Nein“ als Tadel von uns, hat er sich sofort zusammen gekauert und die Augen zugedrückt – wir denken, dieses Verhalten spricht für sich. Wir sind fleißig am üben, um ihm zu zeigen, dass Hände nicht ganz so schlimm sind und er nimmt auch schon Leckerlies an.

Es wird noch ein bisschen dauern, bis er wieder etwas mehr Vertrauen hat, aber wir arbeiten daran und halten euch auf dem Laufenden.








 

 
   
 
© 2017 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.