Friends of Hope
  Chai
 

Chai
Portrait


Name Chai
Geschlecht männlich / kastriert
Alter geb. 20.05.2007
Fell Iltis
Herkunft Privatabgabe
Charakter Freundlicher und noch recht aktiver Kerl,
anderen Frettchen gegenüber aber stürmisch und dominant
Vermittlungsstatus Zuhause gefunden



08.05.2014 - Chai im neuen Heim

Chai hat den erneuten Umzug besser weg gesteckt als wir erwartet hatten. Er läuft teilweise mit weit aufgerissenen Augen durch die Gegend, als könne er noch gar nicht glauben, wieviele Frettchen nun um ihn herum sind   und seine neue Pflegemama kümmert sich so liebevoll um den krebskranken Oldie, dass wir einfach nur glücklich sein können, ihn so gut untergebracht zu wissen!





02.05.2014 - Gnadenplätzchen für den Kuschelbär

Chai hat den perfekten Rentnerplatz in einer Seniorengruppe einer ganz lieben Freundin gefunden. Bereits am Morgen danach wurde er mit allen anderen Wusels zusammen gekuschelt in der Decke gefunden  (Beweisfotos werden bald folgen)

Besser geht es nicht! Chai hat nun gleich eine ganze Gruppe neuer Freunde im Alter von 5-8 Jahren, bei denen er in aller Ruhe sein restliches Leben genießen darf!!



30.03.2014 - Traurige Diagnose

Jeder unserer Schützlinge wird prinzipiell unserem Tierarzt vorgestellt, selbst wenn der Neuzugang mit einem ausgestellten Gesundheitszeugnis zu uns kommt, so wie Chai. Und das war auch gut so! Leider fand unsere Tierärztin beim Abtasten einige Verdickungen an den Lypmhknoten und im Bauchraum. So haben wir Chai komplett geröngt und was wir sahen, war alles andere als erfreulich: Chai hat eine stark vergrößerte Milz und sämtliche Lymphknoten sind ebenfalls bereits sehr stark vergrößert. Chai hat aller Wahrscheinlichkeit nach Lymphdrüsenkrebs! Eine Biopsie unter Vollnarkose werden wir dem 7 jährigen Spatz ersparen.

Somit können wir Chai allerdings nicht mehr vermitteln!

Möglicherweise können wir den Schatz bald in einer "Senioren-Gruppe" bei befreundeten Frettchenhilfe unterbringen.



23.03.2014 - Chai stellt sich vor

Chai's Partner sind leider bereits verstorben. Alleine bleiben sollte er nicht, aber neue Frettchen sollte es keine mehr geben. So suchte seine Besitzerin bereits seit Dezember 2013 nach einem neuen Zuhause für den Bub, doch leider hat sich niemand geeignetes gemeldet. Als sie die Suche schon aufgegeben hatte, wurde sie über ihre Kleinanzeige angeschrieben und bekam den Tip, sie solle es doch mal bei uns versuchen. Das hat sie auch prompt getan. Da wir in den vergangenen Wochen einige Anfragen zu älteren Fretts erhalten haben, konnten wir auch einige Interessenten direkt an sie weiterleiten. Mit einem Interessent sollte es auch zum Probeschnuppern kommen, allerdings lagen Gesuch und Abgabe rund knappe 400km auseinander. Glücklicherweise befanden wir uns genau in der Mitte  Somit wurde kurzerhand ein Treffen bei uns vereinbart. Falls das Probeschnuppern erfolgreich gewesen wäre, hätte Chai also direkt in sein neues Zuhause weiterfahren können. Allerdings war die kleine, zierliche Fähe leider restlos mit ihm überfordert! So mussten wir leider auf Plan B zurück greifen und Chai bei uns auf der Pflegestelle aufnehmen.
Wir hatten empfohlen Chai vorher einmal dem Tierarzt vorzustellen, bevor man ihm einen Umzug und eine VG zumutet. Seine Besitzerin hat unseren Rat befolgt und Chai auch ein Gesundheitszeugnis ausstellen lassen. Nichts desto trotz, wird Chai in den nächsten Tagen auch von uns dem Tierarzt vorgestellt (dann auch mit Kotuntersuchung, Milben-Check etc.).

Chai macht bislang einen super fitten Eindruck und erinnert so gar nicht an einen Opi  Er zeigt sich als echter Schatz, lässt sich knuddeln und war auch der Fähe beim Probeschnuppern gegenüber nicht aggressiv, aber eben zeimlich stürmisch.

Wir halten Euch selbstverständlich wie immer auf dem Laufenden!



 

 





Counter
 
   
 
© 2017 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.