Friends of Hope
  Wir über uns
 

Der Verein

Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.
Talweg 3
74834 Elztal-Dallau

Notfall-Telefon:           0151/59447992
Bitte beachtet, dass wir die Frettchenhilfe rein ehrenamtlich neben unseren normalen Jobs leiten. Wir versuchen stets für Notfälle und dringende Anliegen auch telefonisch zur Verfügung zu stehen. Für normale Anfragen bevorzugen wir den Mailverkehr.

Web:         www.Friends-of-Hope.de
Mail:          frettchenhilfe@friends-of-hope.de
Facebook:  www.facebook.com/FrettchenhilfeFriendsofHope


Spendenkonto:

IBAN:   DE89674600410003267105
BIC:     GENODE61MOS


Eingetragen im Vereinsregster:

Vereinsregisternummer: 899, Amtsgericht Mosbach

Vom Finanzamt im Sinne §§51ff AO als gemeinnützig anerkannt:

Steuernummer: 4004/13016

Vom Veterinäramt geprüft:
Wir besitzen die Erlaubnis nach §11 Abs.1 Nr. 3 Tierschutzgesetz zur Unterhaltung eines Tierheims oder einer ähnlichen Einrichtung!




Entstehung

Die Homepage „Friends of Hope“ gibt es schon ein ganzes Weilchen. Sie stand schon immer im Zeichen des Tierschutzes. Angefangen als Pflegestelle für Tierheime im Jahr 2009, entwickelte sich das „Projekt“ aber nach der ersten privaten Aufnahme von Notfall-Frettchen Anfang Januar 2013 ganz schnell in eine eigene Richtung. Die Anfragen bzgl. Abgabe, Gesuche und Beratung wurden immer mehr.

Parallel kämpfte die Frettchenhilfe Kurpfalz seit Jahren mit denselben Problemen und für dieselbe Sache! Über einen langen Zeitraum arbeitete man zusammen und unterstützte sich gegenseitig, um die vielen Anfragen bewältigen zu können. Dennoch stießen wir recht häufig vor allem finanziell an unsere Grenzen.

Daher fiel Anfang 2014 der Entschluss, dem Ganzen endlich einen offiziellen Rahmen zu geben und eine gemeinsame Frettchenhilfe zu gründen! Nach langer Vorbereitungszeit war es dann Ende 2014 endlich soweit. Die als gemeinnützig anerkannte Frettchenhilfe Friends of Hope wurde am 26.11.2014 vom Amtsgericht Mosbach in das Vereinsregister eingetragen!

In den darauffolgenden Wochen/Monaten erfolgten weitere Behördengänge. So wurden wir vom Finanzamt
im Sinne §§51ff AO als gemeinnützig anerkannt und vom zuständigen Veterinäramt geprüft. Nach Begehung der Räumlichkeiten und einem ausführlichen Fachgespräch wurde uns die "Erlaubnis nach §11 Abs.1 Nr. 3 Tierschutzgesetz zur Unterhaltung eines Tierheims oder ähnlichen Einrichtung" erteilt!





Ziele

Aufnahme und Vermittlung von Fund- und Abgabe-Frettchen
:

Häufig ändern sich private Umstände so gravierend, dass eine Haltung der geliebten Haustiere nicht mehr möglich ist. Oftmals erfolgt die Anschaffung aber auch völlig unüberlegt, man hat sich nicht ausreichend informiert und das Zusammenleben stellt sich anders dar, wie erwartet. Im schlimmsten Fall werden die Tiere ausgesetzt oder müssen von den Behörden beschlagnahmt werden.

Es gibt viele Gründe weshalb Frettchen ein neues Zuhause benötigen. Diesen Fellnasen möchten wir eine zweite Chance geben. Bei uns werden sie artgerecht versorgt, tierärztlich behandelt, gepäppelt und anschließend nach Möglichkeit in ein gutes neues Zuhause vermittelt! Aufnehmen können wir allerdings nur solange es unsere Kapazitäten zulassen.


Beratung:

In den vergangenen Jahren konnten wir einige lehrreiche Erfahrungen sammeln. Gerne teilen wir diese mit Euch! Wir stehen euch gerne mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Fragen und Probleme rund um die Frettchenhaltung geht. Leider gibt es nicht immer DIE goldene Lösung, aber wir helfen gerne dabei mögliche Wege aufzuzeigen.

Bitte bedenkt: Wir sind keine ausgebildeten Tierärzte! Gerne könnt ihr unsere Meinung einholen, NACHDEM ihr den Tierarzt aufgesucht habt. Ferndiagnosen sind nahezu unmöglich und Spekulationen helfen dem Tier in aller Regel am Wenigsten.

Für Personen, die sich für die Frettchenhaltung interessieren, aber noch nicht wissen, ob die Kobolde die geeigneten Haustiere für sie sind, bieten wir sehr gerne die Möglichkeit ein Probeschnuppern, auf einer unserer Pflegestellen zu besuchen. Mehr Infos dazu findet ihr HIER.



Aufklärung:

Wie sollen es die Frettchenhalter richtig machen, wenn die Fehlinformationen bereits bei Zoohandlungen, Tierparks und bei Tierärzten anfangen?
Wir haben uns bereits inkognito in mehreren Zoofachgeschäften beraten lassen und das Ergebnis lässt einem die Haare zu Berge stehen. In Wildtierparks werden immer wieder Frettchen gezeigt, deren natürlicher Lebensraum Wald- und Wiesenränder sind! Tierärzte praktizieren mit Methoden, die bereits seit Jahren überholt und u.a. nicht mehr zulässig sind!

Wir wollen versuchen nicht nur auf die Ergebnisse zu reagieren, sondern erhoffen uns auch proaktiv etwas dagegen tun zu können. In der Vergangenheit wurde bereits häufig Kontakt mit Veterinärämtern und Tierärzten aufgenommen. In Zukunft wollen wir hier noch stärker auftreten und versuchen endlich Vorurteile und Fehlinformationen aus dem Weg zu räumen!





Der Vorstand

 

1. Vorsitzende

Kathrin Thalwieser

74834 Elztal-Dallau

                                                                           

 
2. Vorsitzende
Janina Heitmann

68526 Ladenburg


 




Ein BESONDERER DANK gilt unseren Gründungsmitgliedern und aktiven Unterstützern:

Tiziana Spezzano: Gründungsmitglied, Star-Fotograph der quirligen Fellnasen in Elztal und ständiges Herlferlein, wenn Not am Mann (bzw. an der Frau) ist

Lars Thalwieser: Gründungsmitglied und Kassenprüfer

Jens Hofmann: Gründungsmitglied

Corinna und Heinz-Dieter Bochnia: Gründungsmitglieder



Nun wünschen wir Euch noch viel Spaß beim Lesen und vergesst nicht Euren Pfotenabdruck im Gästebuch zu hinterlassen!
 

 

 
   
 
© 2017 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.