Friends of Hope
  ChipiChapi
 
 
Chipi & Chapi
Portrait
Name Chipi & Chapi
Geschlecht männlich
Geboren 2017
Fell Iltis
Herkunft Übernahme Tierschutz
Vermittlungsstatus vermittelt


Update 25.04.2018:


Die beiden Spitzbuben haben gemeinsam ein neues Zuhause gefunden! Beim Probeschnuppern lagen nach kurzer Zeit Besucher und Beschnupperte gemeinsam im Körbchen! Hoffen wir, dass die VG im neuen Heim genauso unproblematisch verläuft.

Wir wünschen den beiden Schätzen von Herzen ein wunderschönes, langes Wuselleben im neuen Heim





Aus Chipi wird ein Chipi und Chapi-Duo
 
Zwei Wochen nach Chipi kam der nächste Spanier zu uns. Da er keinen Namen hatte, wurde er kurzerhand Chapi getauft, denn er war sofort in Chipi verliebt. Das war zwar eine recht grobe Liebe, denn Chapi war nicht kastriert und ließ seinen
ganzen hormonellen Frust an Chipi aus. Er wurde permanent geputzt und beknabbert (bis im Nacken fast alle Haare angelutscht und abgekaut waren) und wurde überall mit hingeschleppt. Da Chipi eine Seele von Frettchen ist, hat er
alles ganz brav über sich ergehen lassen. Also kam Chapi so schnell wie möglich unters Messer. Nach der Kastration dauerte es noch ein paar Tage, dann wurde er schon ruhiger und hat seeeeeehr viel geschlafen. Allerdings war er den Menschen
gegenüber längst nicht so zugetan. Er hat sofort zugebissen und man merkte, er hatte panische Angst. Uns stimmt so etwas immer sehr traurig, weil wir uns fragen, was einer so kleinen Seele passiert sein muss, dass die Angst konkret vor uns Menschen so groß ist. Zu Beginn hat er auch nachts im Schlaf mehrmals geschrien und es hat jetzt sehr lange gedauert, bis er ein bisschen Vertrauen in den Menschen gefasst hat. Mit Chipis Unterstützung ging das alles aber auch viel schneller. Er hat sich angeschaut, was Chipi macht und dann beschlossen sich auch zu trauen – sei es ein Leckerli aus der Hand zu nehmen, oder auf den Menschenschoß zu klettern. Chipi war eine wahnsinnige Hilfe dabei. Daher bringen wir es auch nicht mehr über's Herz die beiden Buben zu trennen und suchen daher möglichst ein Zuhause für beide zusammen!

Chapi ist und bleibt allerdings auch auf Weiteres absolut kein Anfängerfrettchen, auch wenn sich sein Verhalten schon ein riesen Stück verbessert hat. Er hat Missbildungen an den Füßen, was aber von Geburt an schon so gewesen sein muss. Sein Schwänzchen hat auf dem letzten Drittel kein Gefühl, was wohl aber auch von Geburt an so war. Höchstwahrscheinlich sind diese Dinge auf Inzucht zurück zu führen. Wir haben ihn aber gründlich durchchecken lassen und er hat weder Schmerzen, noch Probleme mit seinem Handycap. Man sieht es aber an
seinem Gang, was ihn zu einem absolut einzigarten Wuselchen macht

Wenn Ihr euch vorstellen könnt zwei rassige Spanier bei euch aufzunehmen und ihnen endlich das Leben schenken möchtet, was diese beiden Goldstücker verdient haben, dann schreibt uns doch einfach und schaut euch die Beiden mal an.







Chipi entdeckt die Welt

Chipi kommt aus Spanien und hat wohl noch nicht allzu viel in seinem kurzen Leben gesehen. Schon gar keine anderen Frettchen. Mit großen Augen schnüffelte er erst einmal von seinem Gehege aus in Richtung der Mädels und konnte gar nicht fassen, wie gut die riechen. Es war alles so aufregend und er musste natürlich alles inspizieren. Dann ist er völlig fertig auf den Arm geklettert, hat sich an der Hand festgeklammert und ist eingeschlafen. Da konnte man einfach nur dahinschmelzen (da war auch der strenge Geruch nicht mehr allzu schlimm). Er ist eine kleine Seele von einem Frettchen. Den ersten Arztbesuch und die Kastration hat er mit Bravur gemeistert. Nach ein paar Tagen war es ihm in seinem Gehege dann wohl doch zu langweilig und er ist einfach zu seinen Nachbarn geklettert, hat sich ins Körbchen dazu gelegt und somit war das Thema für ihn erledigt J natürlich wissen wir nicht, ob er so unkompliziert bleibt, was andere Frettchen angeht, aber natürlich hoffen wir es. Er ist ein absoluter Schmusebär – nachdem er sich ordentlich ausgepowert hat natürlich.

 

Wenn ihr euch vorstellen könnt der süßen Nase ein tolles Zuhause zu geben, dann meldet euch doch einfach bei uns. Der kleine Keks hat es mehr als verdient.








 




 
-> Zurück zur Vermittlungsübersicht


 
   
 
© 2017 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.