Friends of Hope
  Schnuddel
 

Schnuddel

Portrait                

 
Name Schnuddel
Geschlecht   männlich
Geboren ca. 2014
Fell Iltis
Herkunft Privatabgabe



Abschied

Ach liefest Du durch den Garten nocheinmal im raschen Gang – wie gerne wollte ich warten, wartenstundenlang!
Theodor Fontane


Schnuddels bereits operiertes Bein machte ihm zunehmend Probleme und der Knochen baute sich ab, so dass sogar schon die Amputation im Gespräch war, doch Schnuddel hat sich anders entschieden. Es fing mit ein paar leichten Zuckungen an, die sich leider innerhalb weniger Tage zu ausgewachsenen Anfällen entwickelten. Als wir auch mit den Notfallmedikamenten von unserer Tierärztin nicht mehr viel ausrichten konnten mussten wir ihn gehen lassen.

Es gibt diese Frettchen, die sich einfach in dein Herz schleichen und dann für immer bleiben. Natürlich hängen wir an jedem unserer Schützlinge, aber es gibt doch einfach Wusel, die sind anders. Es fällt unheimlich schwer diese Zeilen zu schreiben, weil er uns einfach so sehr fehlt. Schnuddel konnte mit anderen Frettchen anfreunden, er war lieber am und beim Zweibeiner. So hat er hier in einer WG zusammen mit Bibi gelebt, die seine Meinung gegenüber Frettchen teilt. Er war jetzt über zwei Jahre bei uns und für uns ist es einfach immer noch so, als hätte er schon immer zu unserem Leben gehört. Er hat so gerne gekuschelt und auch gerne mal die ganze Nacht bei einem verbracht. Das war einfach mal so herrlich frettchenuntypisch. Wir wünschen ihm, dass er jetzt hinter dem Regenbogen unbeschwert sein kann, bis wir ihn hoffentlich wiedersehen. 



 

 








Update 24.03.2020

Schnuddel hat die OP gut überstanden und humpelt hier auch schon ein bisschen rum. Noch einmal tausend Dank an alle für diese Wahnsinns Unterstützung <3

 
 



Update 13.03.2020

Unser Schnuddel macht uns leider etwas Sorgen. Er humpelt mit seinem Bein, in welchem er die Schiene hat, sehr stark und mag es auch gar nicht mehr so richtig belasten (er kam schon mit dieser Schiene im Knochen zu uns, da das Bein einmal gebrochen war). Nach einigen Arztbesuchen und Röntgenaufnahmen steht fest: die Schiene muss raus!

Gerade am Anfang des Jahres und vor allem nach so einem turbulenten und kostenreichen Start mit den fünf Mädels, ist es für uns ziemlich schwierig, das alles zu stemmen.
 
Wir würden uns wahnsinnig freuen, wenn ihr uns in dieser Hinsicht unterstützen könntet. Wir haben einen Spendenpool eingerichtet und freuen uns über jeden einzelnen Cent.

Wir werden alles dafür tun, dass unser Schnuddelchen noch so lange wie möglich ein schmerzfreies, glückliches Wuselleben bei uns genießen darf! Das hat sich unser Kuschelbär wirklich verdient.

Wir werden euch hier und natürlich auf auf facebook auf dem Laufenden halten!


Hier geht’s zum Spendenpool:






-
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Bei uns ging es in letzter Zeit wieder ordentlich rund und deshalb möchten wir euch dieses Wochenende gleich zwei neue Wuselchen vorstellen, die bei uns eingezogen sind. Heute beginnen wir mit Schnuddel:


Er ist ein Witwer Iltis, der eine ganze Weile ohne Frettchen gelebt hat. Er war auch am Anfang überhaupt nicht begeistert bei uns zu sein und hat darauf erst einmal mit Essensverweigerung reagiert. Der ganze Umzugsstress hat ihm wahnsinnig zugesetzt und sein Immunsystem hat versagt. Ihm ging es gar nicht gut. Seitdem müssen wir ihn ordentlich Päppeln und der Kerl klebt an uns und will gar nicht mehr weg. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, ihn als Patenfrettchen bei uns aufzunehmen, denn wir möchten dem Sensibelchen einen weiteren Umzug und Stress ersparen. Schnuddel hat einen alten Bruch am Hinterbeinchen, welches in einer Op mit einer Schiene stabilisiert wurde. Er humpelt, kommt damit aber bislang wohl klar. Wenn ihr euch vorstellen könnt uns zu unterstützen, dass wir Schnuddelchen bei uns ein tolles Zuhause bieten können, dann schreibt uns doch einfach an und werdet Schnuddelpate 


 

 


 





 
-> Zurück zur Vermittlungsübersicht
 
   
 
© 2020 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.