Friends of Hope
  PuenktchenSusi
 

Pünktchen & Susi

Portrait  
Name Pünktchen und Susi
Geschlecht   weiblich
Geboren 2013 und 2014
Fell Iltis und Badger
Herkunft Privatabgabe
Charakter Nicht für Anfänger geeignet, Umgang mit dem Menschen wird noch trainiert, verspielt und neugierig
Vermittlungsstatus vermittelt



17.01.2016 - Familienglück im neuen Zuhause

Nachdem sich Pünktchen und Susi ruck zuck super im neuen Heim eingelebt hatten, durfte ja auch ihre Mutter Daisy zu ihnen ziehen. Nach dem ganzen Stress und der fürchterlichen Zickereien hatten wir die Hoffnung, dass sich die drei nach Kastrationen und Behandlungen entspannen und wieder zusammen finden. Unser Plan ist aufgegangen!! Die drei Mädels haben wieder zusammen gefunden und sind in ihrem neuen Zuhause einfach nur glücklich. Mittlerweile machen sie sogar gemeinsame Sache wenn es darum geht die geliebte Blumenerde zu erreichen, um sich mal wieder ordentlich einzusauen
Wir freuen uns!!!












08.10.2015 - Happy End


Wir sind überglücklich! Eine ganz liebe Bekannte und zuverlässiges Vereins-Helferlein hat sich den beiden angenommen und ihr Herz an sie verloren Mit ihren früheren Frettchen konnte sie bereits die notwendige Erfahrung sammeln um mit den zwei Mini-Zicken bestens zurecht zu kommen. Nun durften die beiden Mäuse in das kleine Frettchenparadies einziehen und bringen wieder Leben in die Bude!

Für Pünktchen und Susi konnte es gar nicht besser laufen und sie scheinen sich bereits jetzt pudelwohl zu fühlen! Nach all dem Leid sind sie endlich nicht mehr von Hormonen, Flöhen und Milben geplagt und müssen nicht mehr 24 Stunden in einem kleinen Käfig sitzen ohne jegliche Zuwendung. Sie können endlich genießen Frettchen zu sein ...



05.10.2015 – Nichts für Anfänger …

Pünktchen und Susi sind mittlerweile kastriert, gechipt und geimpft. Die Hormone haben sich normalisiert und das Fell ist nachgewachsen (bis auf eine kreisrunde Stelle an Susi’s Flanke, an der wohl keine Haare mehr wachsen werden).

Auch zugenommen haben die beiden Minis schön und sämtliche unerwünschten Untermieter (Flöhe und Ohrmilben) wurden ausgerottet. Somit sind die beiden Minis nun fit und versorgt.

Bzgl. ihres Verhaltens gibt es ein Stückchen mehr Arbeit. Pünktchen und Susi kannten ebenso wie ihre Mutter Daisy die Multipaste. Das seltsame Zeugs wurde uns angewidert sofort wieder ins Gesicht gespuckt, als wolle man sie vergiften. Es hat eine ganze Weile und ordentlich Überredungskunst gebraucht, aber letztendlich konnten wir auch diese beiden in die „Multi-Pasten-Abhängigkeit“ drängen

Das hat uns zumindest die weitere Pflege und vor allem Tierarztbesuche erleichtert, denn auch der ganz normale Umgang mit dem Menschen kennen die beiden gar nicht. Die beiden Mini-Zicken sind uns gegenüber sehr skeptisch und fackeln nicht lange, wenn ihnen etwas nicht passt. Glücklicherweise sind sie ja noch sehr jung und dementsprechend neugierig, sodass sie hoffentlich auch schnell merken werde, dass von uns keine Gefahr ausgeht und das Zusammenleben mit dem Mensch durchaus schön sein kann.

Auch der Gang zum Katzenklo wurde den beiden wohl nie beigebracht. Jeder weiß, dass Frettchen in den seltensten Fällen wirklich treffsicher werden, aber Susi und Pünktchen haben die unerwünschten Plastikschalen vollständig boykottiert.

Inzwischen sind die beiden aufgeschlossener und auch die Häufchen landen immer häufiger da wo sie landen sollen. Dennoch sind die beiden definitiv nichts für Einsteiger!

Eine weitere Schwierigkeit ist leider, dass Pünktchen und Susi massiv aggressiv auf andere Frettchen reagieren! Die meisten Artgenossen werden ohne große Umschweife direkt angegriffen. Dabei beschränken sie sich leider auch nicht nur auf den Nackenbereich um die Rangordnung klar zu stellen, sondern beißen in alles was sie erwischen. Wir gehen davon aus, dass sie keine guten Erfahrungen mit Artgenossen gemacht haben und würden daher auch dazu tendieren, die beiden an einen bislang frettchenlosen Platz zu vermitteln.

Gesucht werden also 2-Beiner mit Erfahrung und Geduld, die aber derzeit keine Frettchen haben! Keine einfache Vermittlung also, aber wir hoffen auch diese beiden hübschen Mäuse werden ihr Happy End finden …



04.08.2015 - Pünktchen und Susi sind eingezogen

Pünktchen und Susi sind die Töchter von Daisy und 1 bzw. 2 Jahre alt. Der Zustand, in dem die drei zu uns kamen, war schlichtweg schockierend! Total dreckig, in einer Box, in die gerade mal eine Hand voll Trockenfutter geworfen wurde (keine Decken etc). Beim ersten Check ging es dann auch gleich weiter: schmutzige Ohren und extremer Flohbefall! Das Thema Dauerranz hat man zwar mal irgendwo gelesen, aber so richtig beunruhigt schienen die Besitzer trotz lang anhaltender massiv geschwollener Vulva, extremer Verhaltensauffälligkeit, starker Abmagerung und ausfallendem Fell nicht gewesen zu sein

Das Traurigste ist allerdings, dass eigentlich 4 Frettchen hätten zu uns gebracht werden sollen. Allerdings ist der Rüde (der inzwischen strikt einzeln gehalten wurde) zwei Tage zuvor "plötzlich einfach tot im Käfig gelegen"! Für uns absolut unvorstellbar, wie man als Besitzer solche katastrophalen Zustände einfach ignorieren kann und dann auch noch jährlich unter diesen Umständen Nachwuchs produzieren lässt!


Die beiden Mäuse sind hormonbedingt noch furchtbar überdreht und kommen kaum zur Ruhe. So war der erste Gang natürlich der zum Tierarzt, wo sie nun erstmal gegen die Flöhe behandelt wurden und eine Hormonspritze bekamen. Wir hoffen sie zeigt schnell Wirkung und die Hübschen können sich endlich wieder von dem Dauerstress erholen! Die Flöhe sind wir zum Glück schnell los geworden.

Danach heißt es natürlich erneut zum Tierarzt, kastrieren, chipen und impfen. Daher haben die beiden noch ein Stückchen Weg vor sich, bevor sie bereit für ein neues Leben sind.

Wir halten euch auf dem Laufenden.











 
Besucherzähler
 
   
 
© 2017 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.