Friends of Hope
  Tikki
 

Tikki

Portrait

 
Name Tikki
Geschlecht   weiblich
Geboren ca. 2012
Fell Silver Badger
Herkunft Privatabgabe
Vermittlungsstatus vermittelt


31.05.2017 - Grüße aus dem neuen Zuhause

"Wir können berichten, dass Tikki das freundlichste, gierigste und aufgeweckteste Frettchen ist was wir kennen. Obwohl der Anfang nicht grade einfach war und wir noch nie ein Frettchen so laut schreien haben hören, können die 3 gar nicht mehr ohne einander.
...
Wir wollten uns noch einmal bei Euch bedanken, dass wir dieses wundervolle Tier durch euch kennen lernen durften und dass ihr wirklich bei Fragen (vor Allem in der Anfangszeit) immer für uns da wart"

Sowas liest man doch gerne
Wir freuen uns riesig, dass wir für Tikki offensichtlich den richtigen Platz gefunden haben und die Hübsche endlich ankommen durfte. Tikki war nicht der einfachste Fall, daher freuen wir uns wie verrückt bei diesen Kuschelbildern!! Tikki hat ihren Platz gefunden!








18.05.2016 - Tikki's großer Tag

Heute hat die hübsche Tikki Besuch bekommen. Da Tikki nicht sehr einfach ist, was das Zusammenleben mit Artgenossen betrifft, waren wir sehr gespannt! Umso überraschter waren wir Die große Tikki hat zwar mal wieder ordentlich versucht zu pöbeln, als aber der frettische Besuch auch nach einer Weile immernoch davon gänzlich unbeeindruckt blieb, rollte sich Tikki einfach ein und legte sich dazu Wunder gibt es ja bekanntlich immer wieder Somit durfte Tikki heute tatsächlich ihre Pflegestelle verlassen und hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass die Vergesellschaftung problemlos verläuft und Tikki endlich richtigen Anschluss und ein Zuhause auf Lebenszeit gefunden hat!



26.04.2016 - Bereit für Neustart

Es gibt tolle Neuigkeiten! Nach einigen Untersuchungen, einem "Rund-um-sorglos-Paket" auf der Pflegestelle und den richtigen Medikamenten konnte Tikkis Leberentzündung, sowie die Hautprobleme erfolgreich behandelt werden! Tikki ist wieder wohlauf und absolut fit. Es ist einfach nur schön zu sehen, wie sie wieder richtig Freude am Leben hat und spielt.
Fähen gegenüber ist sie leider nicht sehr positiv eingestellt. Mit Rüden scheint sie generell deutlich besser klar zu kommen.
Zimperlich ist sie dem Menschen gegenüber leider nicht. Aktuell wird schon fleißig geübt, allerdings sollte der neue Dosenöffner auf jeden Fall ausreichend Frettchenerfahrung mit bringen!
Ein paar Interessenten gibt es bereits. Mal schauen, ob ein für Tikki passendes Zuhause dabei ist

Wir sind überglücklich, dass Tikki wieder vollkommen gesund ist und wir ihr nun zu einem Neustart verhelfen können!




13.03.2016 -
Silver Mädel XXL

Ein wichtiger Satz vorweg gleich zu Beginn: Tikki ist noch nicht frei zur Vermittlung! Da wir bei der Maus leider gesundheitliche Baustellen entdeckt haben, ist noch nicht klar, ob und wann sie vermittelt werden kann!

Tikki kam zusammen mit Hörnchen und Krümel auf unsere Pflegestelle, da der Vermieter sie leider nicht mehr duldete. Bei den kleinen Iltis-Damen war Tikki aber erst seit Ende letzten Jahres und die Vergesellschaftung lief leider nicht so erfolgreich wie erhofft. Auch wir bekamen bereits wenige Minuten nach Einzug eindeutig gezeigt, dass Krümel und Hörnchen eigentlich so gar keine Lust auf die große Maus haben. Tikki wurde bei fast jeder Begegnung angebrüllt und so ziemlich aus jedem Plätzchen vertrieben. Nach entsprechender Beobachtung haben wir uns daher dazu entschieden Tikki separat vorzustellen und auch eine Gruppe für sie zu suchen, bei der sie besseren Anschluss findet, den sie offenbar ständig sucht.

Bei der hübschen Tikki muss man wirklich schon zwei Mal hinschauen. Mit sage und schreibe 1,3kg ist sie aktueller Rekordhalter in der Fähen-Gewichtsklasse auf unserer Pflegestelle. Dabei ist Tikki keineswegs sehr übergewichtig, sondern einfach richtig groß und mit Pranken wie man sie sonst nur bei Rüden sieht.
 Dabei hat sie aber ein absolut bezauberndes Welpen-Gesicht. So eine Fähe sieht man auf jeden Fall mal nicht alle Tage

Leider vielen uns bereist beim Eingangscheck ein paar Problemchen bei der Hübschen auf, die beim Tierarztcheck auch bestätigt bzw. weitergehend untersucht wurden. Zum einen hat Tikki alte Frakturen am Zeh und an der Schwanzwirbelsäule, die nicht sonderlich gut verheilt sind. Das ist allerdings noch das kleinere Übel. Auffälliger waren juckende, entzündete Hautstellen und eine starke Schmerzreaktion am Rücken. Eine Blutuntersuchung ergab ziemlich schlechte Leberwerte. Die Ursache ist noch nicht geklärt, weitere Untersuchungen folgen.

Wir hoffen sehr, dass Tikki schnell und problemlos geholfen werden kann und wir sie bald zur Vermittlung freigeben können.

Wir halten euch auf dem Laufenden.









 
 
   
 
© 2017 by Frettchenhilfe Friends of Hope e.V.